Schutzschläuche, Hohladern und Hohlkabel

Schläuche und Hohladern

Schläuche und Hohladern

Mechanischer Schutzschläuche und Hohladern für optische Fasern

Optische Fasern sind zwar relativ robust, jedoch können sie oft den Umgebungsbedingungen, vor allem im rauen industriellen Umfeld, nicht komplett widerstehen. Hierzu ist ein zusätzlicher Schutz notwendig, der verhindert, dass die Fasern beschädigt werden oder mit Stoffen in Berührung kommen, die die Übertragungseigenschaften oder die Langlebigkeit negativ beeinflussen. Schutzschläuche für diverse Lichtwellenleiter-Konfektionen, zum Schutz vor Beschädigung durch Längs- und Querkräfte sowie verschiedenster Umwelteinflüsse sind verfügbar. Hohladern bzw. Hohlkabel werden für die direkte Konfektionierung von Bündeladerkabeln mit Aufteilelementen zum mechanischen Schutz der Fasern eingesetzt. Um eine ordnungsgemäße Handhabung der Kabel bei Installation und Wartungsarbeiten sicherzustellen, ist die Anbringung von Warnmarkierungen sehr hilfreich und möglich.

Passender Schutz für nahezu jede Anforderung optischer Konfektionen

  • Vor Beschädigung durch Längs- und Querkräfte
  • Vor verschiedensten Umwelteinflüssen: flammwidrig, nagetierfest, Biegeradien begrenzend, wasserdicht, vakuumtauglich, Hoch- und Tieftemperatur beständig, mit Zugentlastung versehen, trittfest, u.v.m.
  • Für ordnungsgemäße Handhabung bei Installation und Wartungsarbeiten (z.B. farbliche Markierungen und Warnhinweise)

Leistungsspektrum

Produktportfolio

  • Schutzschläuche
    • Kunststoff
    • Metall
    • Metall-Kunststoff
    • Metall-Silikon
    • Gewebe
  • Hohladern und Hohlkabel für Kabelaufteiler
  • Maximale Konfektionslänge: 200 m (abhängig von Faser-, Schlauch- und Kabeltyp)
  • Ausschließlich als Konfektionierungsoption, nicht einzeln erhältlich

Produkteigenschaften

Abhängig vom Material

  • Flammwidrig
  • Medienbeständigkeit (Öl, Wasser, Säuren, Laugen etc.)
  • Hoch- und/oder Tieftemperaturtauglich
  • Elektrisch ableitend
  • Abriebfest
  • Biegeradien begrenzend
  • Halogenfrei
  • Metallisch/nichtmetallisch
  • Integrierte Zugentlastung
  • Vakuumtauglich
  • Trittfest
  • Zug- und Verdrehfest

Bestelloptionen

  • Ausschließlich als Konfektionierungsoption, nicht einzeln erhältlich
  • Minimal zulässiger Biegeradius: abhängig vom verwendeten Lichtwellenleiter, zum Schutz der Faser ist der Einsatz spezieller Biegeradien begrenzender Schläuche möglich
  • Querdruckfestigkeit
  • Schutzklassen: diverse IP-Klassen (abhängig vom Schlauchtyp)
  • Kennzeichnung: Schläuche können kundenspezifisch bedruckt werden
    • Bedruckte Schrumpfschläuche in Signalfarben und variablen Abständen und Längen
    • Direkte Bedruckung der Schläuche mit Warnhinweisen
    • Diverse Farben zur Unterscheidung
    • Fasertyp der Konfektion
    • Steckertyp

Weitere Informationen

Wir bieten diese Artikel ausschließlich als Bestandteil einer Konfektion an. Nur somit können wir sicherstellen, dass die Verbindungstechnik mit dem Schutz kompatibel ist und die Konfektion auch wirklich das leistet was sie soll. Unser Product Engineering, die unternehmensinterne Konfektion sowie unsere langjährige Erfahrung als Fiber Optics Experten gewährleisten die Kompatibilität aller Komponenten und das Erfüllen aller Anforderungen an das Endprodukt Konfektion.


Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Europa, Afrika und Asien (exkl. China)
Telefon +49 36764-81-100
Email sales-europe@weinert-industries.com

China
Telefon +86 519-8988-7783
Email sales-china@weinert-industries.com 

Nord- und Südamerika
Telefon +1 757-258-4805
Email sales-americas@weinert-industries.com

Vertriebsnetz
Kontaktformular

Häufig gestellte Fragen über Schläuche & Hohladern

1. Warum sind Schutzschläuche für optische Fasern notwendig?

Optische Fasern sind zwar robust, können aber in rauen industriellen Umgebungen Schäden erleiden. Schutzschläuche bieten einen zusätzlichen Schutz, der verhindert, dass die Fasern durch äußere Einflüsse wie Längs- und Querkräfte oder verschiedene Umwelteinflüsse beschädigt werden.

2. Was unterscheidet Hohladern und Hohlkabel von Schutzschläuchen?

Hohladern bzw. Hohlkabel werden speziell für die direkte Konfektionierung von Bündeladerkabeln mit Aufteilelementen verwendet, um einen mechanischen Schutz der Fasern zu gewährleisten. Schutzschläuche hingegen dienen dem allgemeinen Schutz von Lichtwellenleiter-Konfektionen.

3. Aus welchen Materialien sind die Schutzschläuche hergestellt?

Unsere Schutzschläuche sind aus verschiedenen Materialien verfügbar, darunter Kunststoff, Metall, Metall-Kunststoff-Kombinationen, Metall-Silikon und Gewebe.

4. Kann ich individuelle Kennzeichnungen oder Markierungen auf den Schutzschläuchen erhalten?

Ja, die Schutzschläuche können kundenspezifisch bedruckt werden. Dazu gehören bedruckte Schrumpfschläuche in Signalfarben, direkte Bedruckung der Schläuche mit Warnhinweisen und verschiedene Farben zur Unterscheidung von Fasertyp und Steckertyp.

5. Kann ich diese Schutzschläuche, Hohladern oder Hohlkabel einzeln erwerben?

Nein, diese Artikel bieten wir ausschließlich als Bestandteil einer Konfektion an. Nur so können wir die Kompatibilität der Verbindungstechnik mit dem Schutz sicherstellen und gewährleisten, dass die Konfektion den gewünschten Anforderungen entspricht.
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner